Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema ohne neue Antworten

Blutbild???

Autor Nachricht
Verfasst am: 23. 03. 2017 [17:47]
Resi80
Themenersteller
Dabei seit: 07.02.2015
Beiträge: 55
Hallo,

Hab noch immer dieses brennen im Mund.
Und möchte deswegen mal ein großes Blutbild machen lassen.

Welche Vitamine und Mineralstoffe sind denn wichtig
Damit ich nichts vergesse.

Was kostet so was?

Vitamin D, B12, Eisen.
Was noch?

Lg
Verfasst am: 23. 03. 2017 [18:34]
Paulina
Dabei seit: 23.01.2013
Beiträge: 6538
Hallo Resi,

Du hattest ja vor ein paar Tagen schon mal wegen der brennenden Zunge gefragt.
Ich hatte Dir damals folgendes geantwortet:

Meine Mutter hatte genau dasselbe auch mal, das war Vit. B12-Mangel. Sie hat dann eine Zeitlang monatlich B 12 gespritzt bekommen vom Hausarzt und das Brennen ging weg und blieb auch weg. Meine Mutter hatte keine MS.

Wenn Du zum Arzt gehst und Deine Beschwerden schilderst, wird ein Blutbild nichts kosten. Und wenn Du Vit.B-Mangel hast, wird die Behandlung wohl auch nichts kosten. Meine Mutter zumindest mußte die Spritzen nicht bezahlen.

LG, Helga
Verfasst am: 23. 03. 2017 [21:40]
Resi80
Themenersteller
Dabei seit: 07.02.2015
Beiträge: 55
Hallo Helga,

Ja danke für deine Antwort die war auch
Hilfreich. Werde es beim Arzt auch ansprechen.
Wollte noch wissen welche Werte noch wichtig wären.

Vielleicht hat noch jemand eine Idee?
Verfasst am: 28. 03. 2017 [21:28]
susaen
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 943
Hi Resi80,

im großem Blutbild sieht man die Aufschlüssellung vom weißem Blutbild, also den Leukozyten.

Im kleinen Blutbild wird das rote Blutbild und die Thrombozyten untersucht.

Andere Blutwerte, wie Leber, Nieren, Schilddrüse, Eisen, Eisenspeicher, Magnesium, Natrium, Kalium, Vitamine,... sind extra Untersuchungen.

Je nach dem, welche Ausfälle du hast, und welche Krankheiten der Arzt vermutet, werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen.
Vieles ist Begründungssache vom Arzt.

Grüße
susaen
Verfasst am: 03. 04. 2017 [18:50]
Resi80
Themenersteller
Dabei seit: 07.02.2015
Beiträge: 55
Hallo,

hab heute meine Blutwerte bekommen.
Sind alle im Normbereich.
Nur Vitamin B12 ist bei 195
Norm wäre 200-2000
Finde ich schon sehr niedrig, mein Hausarzt meint das es ok ist.
Er will mir nichts verordnen.
Ich soll wenn dann zur Apotheke gehen und mir was holen
oder viel Leber essen. (TOLL....)

Werde mal mit meiner Heilpraktikerin reden.
Die hilft mir bestimmt weiter mit Spritzen, Infusionen oder Kapseln.
Vitamin D ist bei 43ng.
Ist das OK oder solls mehr sein?

LG
Verfasst am: 04. 04. 2017 [08:23]
Glückskind66
Dabei seit: 28.07.2014
Beiträge: 4058
Hallo Resi,

damit ist ja auf alle Fälle auch das von Helga vermutete B12 negativ auffällig.

Ich würde bei solchem Vorgehen glatt an den Wechsel des Hausarztes denken.

Auf alle Fälle berate Dich mit Deiner Heilpraktikerin. Es ist ziemlich schwierig, die richtigen Präparate zu finden, die die Werte wirklich in gewünschte Höhen bringen können. Beim D3 will mein Heilpraktiker einen Wert zwischen 70-100. Ich bin immer noch bei nur 50 ng/ml. Mein Neurologe ist nach zwei Jahren nun endlich auch so weit, wenigstens den Wert gelegentlich zu kontrollieren.

Beim B12 hast Du ja noch viel Spielraum nach oben. Spritzen sollen hier am besten geeignet sein. Aber das wird Deine Heilpraktikerin Dir sagen.

Ich wünsche Dir, daß Deine Beschwerden nun schnell nachlassen.

Viele Grüße

Marga
Verfasst am: 08. 04. 2017 [18:17]
susaen
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 943
Hi Resi80,

das Problem beim Vitamin B12 Wert ist, dass der sehr stark schwanken kann.

Ein Faktor ist der Genuss von Fleisch (außer Geflügel), Fisch, Monatszyklus und auch noch andere Faktoren.

Wenn du dich Vegetarisch oder Vegan ernährst ist ein Vitamin B12 Mangel normal.

Tabletten bringen meist nur wenig, am besten wirken Spritzen. Am allerbesten aber Vitamin B12 haltige Lebensmittel.

Vitamin B12 wird in der Leber gespeichert und je nach dem, was du sonst noch an Medikamente nimmst, kann das auch mit die Ursache sein. Da kannst du auch viel Vitamin B12 nehmen, aber es bringt kaum etwas.

Bei Vitamin D3 gibt es unterschiedliche Meinungen, auch bei MS.

Einige sagen ein Werkt von mehr als 20ng/ml, andere sagen 30ng/ml und andere Neurologen sind erst bei 50ng/ml.

Auch beim oberen Grenzwert sind sich die Ärzte uneinig. Zu hoch kann auch schädlich sein.

Was Heilpraktiker angeht, da bin ich mit sowas sehr vorsichtig. Du kannst jemand haben, der gut ist, aber leider sind das die wenigsten.

Grüße
susaen

P.S. den Hausarzt würde ich nicht wechseln, denn immerhin reagiert er nicht panisch und gibt dir ein Rezept mit Medikamenten die du selbst bezahlen musst, weil die nicht von der Kasse erstattet werden.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.2017 um 18:18.]




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.