Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema ohne neue Antworten

Frage an die Erfahrenen unter uns

Autor Nachricht
Verfasst am: 24. 04. 2017 [07:42]
tea1982
Themenersteller
Dabei seit: 08.01.2015
Beiträge: 114
Hallo ihr lieben, war lange nicht!!
Jetzt brauche ich aber mal euren Rat!!

Ich habe seit einigen Tagen einen , ich möchte sagen leichten Schub, sensibilitätsstörung an den Armen und Händen mit Ausfällen.

Jetzt ist es so, das ich seit Samstag Fieber habe und mich einfach nur total platt fühle.

Leider geht das so seit meinem letzten Krhs Aufenthalt vor 4 Monaten. Ich werd garnicht mehr wirklich fit.

Nach der corti 2000mg Behandlung hatte ich einen so schlimmen Kalium Mangel das ich 2 weitere Tage an die infussion musste.

Und seit dem hab ich einen Infekt nach dem anderen.

Hatte bis vor 3 Monaten Tecfidera sollte aber auf Tysabri umgestellt werden was wir bis jetzt zum 3 x verschoben haben.

So langsam hab ich echt keinen Nerv mehr. Und Vorallem keine Kraft.

Kennt das jemand von euch auch ??

Lg Tea

Verfasst am: 24. 04. 2017 [08:33]
Brillosaurus01
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 5372
Morgen Tea,

ich würde mich hüten, hier einen Rat zu geben. Nur ein Arzt kann dir etwas genaueres sagen.

Wenn der Schub erträglich ist, neige ich meistens zum Aussitzen.

(zumindest über einen überschaulichen Zeitraum)



Es kennt hier vermutlich niemand dich und deinen Fall.

Gehe doch zum Arzt, dann bist du auf der sicheren Seite.

Ich finde es fahrlässig hier Empfehlungen zu geben, wenn man die Sachlage

und Krankengeschichte nicht kennt.

Jeder Fall kann anders liegen.

LG, Jörg
Verfasst am: 24. 04. 2017 [08:43]
susaen
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 943
Hi tea1982,


"tea1982" schrieb:

Hallo ihr lieben, war lange nicht!!
Jetzt brauche ich aber mal euren Rat!!

Ich habe seit einigen Tagen einen , ich möchte sagen leichten Schub, sensibilitätsstörung an den Armen und Händen mit Ausfällen.

Jetzt ist es so, das ich seit Samstag Fieber habe und mich einfach nur total platt fühle.


Bei einem Infekt darf kein Kortison gegeben werden, denn der heilt damit noch schwiriger aus.

Zudem können die Ausfälle auch vom Infekt kommen, es muss also kein Schub sein.

"tea1982" schrieb:

Leider geht das so seit meinem letzten Krhs Aufenthalt vor 4 Monaten. Ich werd garnicht mehr wirklich fit.

Nach der corti 2000mg Behandlung hatte ich einen so schlimmen Kalium Mangel das ich 2 weitere Tage an die infussion musste.

Und seit dem hab ich einen Infekt nach dem anderen.


Wenn das Krankenhaus unter Kortison den Kaliumspiegen nicht überwacht, zeugt das von einer unwissentheit über Kortison. Und das die nichtmal den Beipackzettel lesen....

Was die Infekte angeht, wie sehen deine Blutwerte aus?
Leukozyten, Lymphozyten, Verschiebung des weißen Blutbilds, Immunglobuline?

Ich kann nur hoffen, dass du einen fähigen Hausarzt hast, der das alles überwacht.

"tea1982" schrieb:

Hatte bis vor 3 Monaten Tecfidera sollte aber auf Tysabri umgestellt werden was wir bis jetzt zum 3 x verschoben haben.

So langsam hab ich echt keinen Nerv mehr. Und Vorallem keine Kraft.

Kennt das jemand von euch auch ??


Ist die Immunsuppression von Tecfidera wieder komplett aufgehoben? Das kann Monate dauern!

Hier sind vorallem die Werte vor Tecfidera wichtig.

Wenn du die Blutwerte nicht als Kopie zuhause hast, beschaff sie dir für deine Unterlagen.

Ansonsten darf Tysabri erst dann gegeben werden, wenn das Immunsystem wieder komplett hergestellt ist und dann am besten noch einen Sicherheitsabstand einhalten.

Grüße
susaen
Verfasst am: 24. 04. 2017 [19:47]
tea1982
Themenersteller
Dabei seit: 08.01.2015
Beiträge: 114
Danke euch!!

@jörg Sorry wenn es so ankam als wolle ich hier den Rat schlecht hin haben. Wollte eure Meinung Bzw Erfahrungen hören!! Tut mir voll leid das das falsch rüber kam!!

Aber Danke für deine ehrliche Meinung das find ich echt gut!!!


G.L.G Tea
Verfasst am: 25. 04. 2017 [18:53]
Brillosaurus01
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 5372
Hallo Tea,

es gibt nichts, wofür du dich entschuldigen müsstest.

Natürlich hört man sich gerne die Meinungen anderer Betroffener an und möchte wissen,

wie andere damit umgehen würden.

Es legt ja hier jeder, nur seine Meinung zu Grunde.

Das Tipps hier nicht bindend sind, ist schon klar.

Jeder ist für sich selbst verantwortlich, mit dem was man tut.

Bezüglich mancher Themen sollte man sehr umsichtig sein,

mit dem was man hier schreibt.

LG, Jörg
Verfasst am: 26. 04. 2017 [17:28]
tea1982
Themenersteller
Dabei seit: 08.01.2015
Beiträge: 114
Da geb ich recht lieben Dank




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.