Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema ohne neue Antworten

Haarausfall nach Kortisontheraphie?

Autor Nachricht
Verfasst am: 29. 05. 2017 [11:48]
Emil03
Themenersteller
Dabei seit: 03.04.2017
Beiträge: 5
Guten Morgen,
innerhalb der letzten 8 Wochen habe ich 2x eine Kortisontheraphie mit jeweils 5x1000mg durch.
Beim Haarewaschen hatte ich plötzlich ein ganzes Büschel Haare in der Hand.
Kommt das als NW vom Kortison? Oder eher Zufall. Noch habe ich genug Haare auf dem Kopf, ich will nur ausschließen, dass es vom Kortison kommt, oder auch nicht.
LG Emil
Verfasst am: 29. 05. 2017 [15:20]
Aorta
Dabei seit: 25.01.2013
Beiträge: 160
"Emil03" schrieb:

Guten Morgen,
innerhalb der letzten 8 Wochen habe ich 2x eine Kortisontheraphie mit jeweils 5x1000mg durch.
Beim Haarewaschen hatte ich plötzlich ein ganzes Büschel Haare in der Hand.
Kommt das als NW vom Kortison? Oder eher Zufall. Noch habe ich genug Haare auf dem Kopf, ich will nur ausschließen, dass es vom Kortison kommt, oder auch nicht.
LG Emil


hallo,

2 stosstherapien hintereinander, sind schon eine ziemliche hausnummer und anstrengend!
ein wunder, das du als nw nur haarausfall hast.

ich kann dich insofern beruhigen, das ich auch immer haarausfall hatte, wenn ich urbason erhalten habe.
nach ca. 2 wochen lässt das nach.

wie geht es dir denn jetzt?

gute besserung!
Verfasst am: 29. 05. 2017 [15:27]
Emil03
Themenersteller
Dabei seit: 03.04.2017
Beiträge: 5
Hi,
naja die erste war heftiger. (Sohr, Bronchitis, Zahnschmerzen,Schweißanfälle was man halt leider so kennt)
Da der Schub nur kurz eingedämmt war habe ich mich für noch mal Kortison entschieden. Alles andere ist geht aber mit den Haaren ist neu daher hab ich mal nachgefragt ob jemand das auch schon mal hatte.
Danke für die Antwort.
Gruß
Emil
Verfasst am: 29. 05. 2017 [15:44]
susaen
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 891
Hi Emil03,

nimmst du noch andere Medikamente?

Kortison bringt auch den Mineralstoffwechsel durcheinander und wirkt dazu noch Immunsuppressiv.

Beides kann die Ursache von Haarausfall sein.

Grüße
susaen

P.S. ich hatte Haarausfall unter Kortison nicht, dafür unter Gilneya und Tecfidera...
Verfasst am: 29. 05. 2017 [22:58]
Emil03
Themenersteller
Dabei seit: 03.04.2017
Beiträge: 5
Hi susan,
ja mit dem Gilenya hab ich auch schon gelesen. Hatte ich auch als Basistherapie. Habe ich eigentlich ganz gut vertragen. Mit dem Kortison ist das halt so ne Sache. Mal vertrage ich es gut mal gar nicht.
Vor allem kommt es bei mir drauf an Wo der Herd sitzt, im Schädel hilft es immer schnell und gut, i Halswirbel oder brustbereich brauche ich recht hohe Dosierungen, dass es hilft, aber die NW s sind übel.
Brauche ich Dir sicher nicht erzählen. Ich habe die Diagnose auch schon recht lange, aber das mit den Haaren war mir neu. Naja es gibt schlimmeres.
Endlich wieder auf die Beine kommen, nach fast 8 Wochen AU.
Im Moment scheint es Bergauf zu gehen, aber die MS ist unberechenbar.
Danke für die Antworten Ihr Lieben, hat mich auf jeden Fall beruight.
Gute Nacht
Emil




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.