Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema ohne neue Antworten

Symptome typisch ?

Autor Nachricht
Verfasst am: 05. 02. 2017 [16:51]
Romy81
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2017
Beiträge: 1
Hallo alles zusammen , wo fange ich an.... ist eine komplizierte sache bei mir da viele Faktoren mit einfließen.
Ich fange mal an was vor 3 Jahren passierte , november 2013.

Bin als Notfall ins krankenhaus eingeliefert worden. Linke Seite Lähmungserscheinungen , linke Hand konnte ich nicht mehr abbiegen.
EEG unauffällig , MRT i.o

LP : es wurden ca 5 übereinstimmende oligoklonale Bandenmuster im liquor und Serum nachgewiesen.
Bei erhöhten BSG und Hinweis für eine Systemsche immunreaktion sollte ich mit bei einem rheumatologen vorstellen.

Das tat ich im Jahr 2013 und 2014. Test negativ.
Habe in den Jahren 2013 bis dato immer wider Ausfälle gehabt . Ameisenlaufen in Armen und Beinen.
Brennen in den Oberschenkeln. Dauerkopfschmerzen, verschwommen sehen.

2016 wurde bei mir bluthochdruck diagnostiziert.
Im November 2016 eine COPD Stadion 2.
Anfang Dezember 2016 bis dato rotes Auge
Diagnose vom Augenarzt chronische Lederhautentzündung ausgelöst durch eine chronische Erkrankung des Nervensystems

War im Januar 2017 nun beim Neurologen da ich immer wieder verschiedene Beschwerden habe.
Im Januar MRT gehabt da Sprachstörungen heftige Kopfschmerzen Nasenbluten und na klar der bluthochdruck. Verdacht auf Schlaganfall bzw hirnblutung konnte aber ausgeschlossen werden

Zur zeit missempfinden in Armen und Beinen bzw rechte Bein unten fusssohle , solche schmerzen das ich kaum auftreten kann. Zuckungen im Gesicht Schmerzen immer irgendwo am Körper und vorallem rechte Seite Brust.

So oder so kann mir keiner sagen bis jetzt was es ist.
Ich habe Ende März wieder ein MRT
Anfang April bekomme ich dann die Auswertung vom grossen Blutbild mit allem drum und dran und MRT Auswertung. Warum dauert das so lange? Die Neurologin meinte das diese 5 übereinstimmenden Bandenmuster zu einer MS passen könnten.

Ich weiss nicht mehr weiter, keiner sagt was los ist nicht mal einen verdacht.
Lg romy

Noch ein kleiner nachtrag: seid Monaten dauerschlapp, ich stehe in der früh auf und fühle mich als wenn ich nicht geschlafen hätte. Könnte nur noch schlafen...


[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.2017 um 17:25.]
Verfasst am: 05. 02. 2017 [19:49]
susaen
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 931
Hi Romy81,

ich geh mal die Punkte einzeln durch.

"Romy81" schrieb:

Bin als Notfall ins krankenhaus eingeliefert worden. Linke Seite Lähmungserscheinungen , linke Hand konnte ich nicht mehr abbiegen.
EEG unauffällig , MRT i.o


Was für ein MRT wurde denn gemacht? Kopf? HWS? BWS?

Wurde auch die Nervenleitgeschwindigkeit gemessen? Also VEP, SEP MEP durchgeführt?

"Romy81" schrieb:

LP : es wurden ca 5 übereinstimmende oligoklonale Bandenmuster im liquor und Serum nachgewiesen.
Bei erhöhten BSG und Hinweis für eine Systemsche immunreaktion sollte ich mit bei einem rheumatologen vorstellen.


Bei der MS ist die BSG normal, und es sind nur im Liquor oligoklonale Banden.

"Romy81" schrieb:

Das tat ich im Jahr 2013 und 2014. Test negativ.
Habe in den Jahren 2013 bis dato immer wider Ausfälle gehabt . Ameisenlaufen in Armen und Beinen.
Brennen in den Oberschenkeln. Dauerkopfschmerzen, verschwommen sehen.


Was hat der Rheumatologe denn alles an Rheumaerkrankungen ausgeschlossen? Da gibt es durchaus mehrere.

"Romy81" schrieb:

2016 wurde bei mir bluthochdruck diagnostiziert.
Im November 2016 eine COPD Stadion 2.
Anfang Dezember 2016 bis dato rotes Auge
Diagnose vom Augenarzt chronische Lederhautentzündung ausgelöst durch eine chronische Erkrankung des Nervensystems


Wie kommt der Augenarzt darauf, dass es eine chronische Erkrankung des des Nervensystems ist.
Eine Lederhautentzündung kommt auch u.a. bei Rheuma vor. Aber nicht umbedingt bei MS.

"Romy81" schrieb:

War im Januar 2017 nun beim Neurologen da ich immer wieder verschiedene Beschwerden habe.
Im Januar MRT gehabt da Sprachstörungen heftige Kopfschmerzen Nasenbluten und na klar der bluthochdruck. Verdacht auf Schlaganfall bzw hirnblutung konnte aber ausgeschlossen werden


Wurden noch weitere Untersuchungen gemacht?
Was kam beim MRT raus? und wovon wurde ein MRT gemacht? Kopf? BWS? HWS?

"Romy81" schrieb:

Zur zeit missempfinden in Armen und Beinen bzw rechte Bein unten fusssohle , solche schmerzen das ich kaum auftreten kann. Zuckungen im Gesicht Schmerzen immer irgendwo am Körper und vorallem rechte Seite Brust.


Wurde eine Polyneuropatie ausgeschlossen?

"Romy81" schrieb:

So oder so kann mir keiner sagen bis jetzt was es ist.
Ich habe Ende März wieder ein MRT
Anfang April bekomme ich dann die Auswertung vom grossen Blutbild mit allem drum und dran und MRT Auswertung. Warum dauert das so lange? Die Neurologin meinte das diese 5 übereinstimmenden Bandenmuster zu einer MS passen könnten.


Die oligoklonale Banden passen NICHT zur MS. Denn bei der MS sind die Banden nur im Liquor und nicht die identischen im Serum. Und die Auswertung des großen Blutbildes geht sehr schnell, dafür musst du nicht so lange warten.

Was das die MS angeht, da gehört noch viel mehr dazu als nur die oligoklonale Banden.
Z.B. auffälliges MRT, auffällige Nervenleitgeschwindikeit und keine Entzündungszeichen im Blut, also keine erhöhte BSG!

"Romy81" schrieb:

Noch ein kleiner nachtrag: seid Monaten dauerschlapp, ich stehe in der früh auf und fühle mich als wenn ich nicht geschlafen hätte. Könnte nur noch schlafen...


Das kann viele Ursachen haben, Vitaminmangel, Schilddrüse,....

Grüße
susaen

P.S. wenn es schneller gehen soll, lass dich in eine größere neurologische Klinik einweisen zur Diagnoseabgeklärung, nicht als Notfall, sondern mit Einweisung und Termin.




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.