Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema ohne neue Antworten

Bitte helft mir...

Autor Nachricht
Verfasst am: 22. 12. 2017 [09:05]
Schneggle
Themenersteller
Dabei seit: 22.12.2017
Beiträge: 2
Guten Morgen,

Ihr seid meine letzte Rettung..


Die Diagnose lautet auf ÄRZTESPRACHE:


EpikritischeBeurteilung:
Vereinzelte unspezifische Marklagergliosen mit Lokalisationen vereinbar mit einem beginnend disseminierend entzündlichen Geschehen ohne derzeitigen Nachweis räumlicher oder zeitlicher Disseminierung. In den Sinus sagittalis interior reichend Pacchioni´sche Granulation ohne Nachweis einer venösen Abflugbehinderung. Verlaufskontrolle in 6 - 12 Monaten empfohlen.

Keine frischen Ischämien. Keine Parenchymdefekte. Keine suspekten intrakraniellen Raumforderungen.



Den Termin für den entgültigen Befund habe ich erst am 4.1.
Meine Kopfschmerzen werden grösser. Es ist ein Druck hinter den Augen, es fühlt sich an, als habe ich eine Orange hinter den Augen, die bald platzt.
Meine Schulter sind nach oben, ständig angespannt.
Ich weine wegen jeder Kleinigkeit.
Menschen sind mir zu viele, ich kann kaum noch zuhören, sie sehen..
Aber das mit meinem Kopf macht mich wahnsinnig.
Es zieht manchmal auch vom Nacken in den Hinterkopf hoch, dann seitlich am Kopf, dann vorne.
Aber der Druck ist meistens hinter den Augen.

Könnte das vom Kopf her tatsächlich MS sein? Eine Freundin meinte das zu mir und seither drehe ich schier durch und habe Panikatattacken usw..


Hat Jemand auch solche Druck - Kopfschmerzen und Nackenschmerzen?
Es fühlt sich an, als seien Augen / Augapfel dahinter sehr überanstrengt.

Massage bekomme ich ja auch und er meint, ich sei so verspannt und so hart an den Schultern..

Ich sehe auch sehr krank aus.

Bitte tauscht Euch mit mir aus, ich weiß sonst nicht, wo die Reise hingeht.

Danke fürs Zulesen!

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.2017 um 09:15.]
Verfasst am: 22. 12. 2017 [10:49]
Brillosaurus01
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 4215

Hallo Schneggle,

in der Regel erklärt und erläutert dir der Arzt seinen Befund.

Ich verstehe, das Fachchinesisch auch nur sehr bedingt.

Vielleicht solltest du mal googeln.

LG, Jörg
Verfasst am: 22. 12. 2017 [10:55]
Schneggle
Themenersteller
Dabei seit: 22.12.2017
Beiträge: 2
Danke für Deine Nachricht.
Das habe ich auch schon getan und mach mich noch verrückter,
vor allem, da dieser Befund, wenn ich diesen so google, nirgendwo kommt.
Also ich muss jedes Wort einzeln und jedes Wort hat so viel Bedeutung, dass es sein könnte,
das dann letztendlich etwas falsches rauskommt.
Verfasst am: 22. 12. 2017 [14:33]
Paulina
Dabei seit: 23.01.2013
Beiträge: 5728
Hallo Schneggle,

das mit dem Googeln finde ich nicht so gut, da gerätst Du noch mehr in Panik, als Du jetzt schon bist, weil es oft mehrere Auslegungsmöglichkeiten gibt und Du vielleicht etwas ganz Falsches hineininterpretierst. Vielleicht solltest Du versuchen, das Ganze etwas ruhiger zu sehen, z.B. wenn da steht "Keine suspekten intrakraniellen Raumforderungen" , dann heißt das, daß keine Geschwulst bzw. Tumor im Gehirn ist, und das ist doch schon mal positiv.

Wie Jörg schon schreibt, sind wir keine Ärzte. Du könntest Deine Frage an den Expertenrat stellen, das sind Ärzte, die Dir vielleicht eher weiterhelfen können. Du findest ihn unter "MS Community".

Alles Gute, Helga
Verfasst am: 22. 12. 2017 [15:02]
BirgitS
Dabei seit: 27.01.2015
Beiträge: 3451
Hallo Schneggle,

ich habe mir lange überlegt, was ich dir antworten soll.

Es ist verständlich, dass du bis zum Arztgespräch am 4.1. kaum erwarten kannst, was die Diagnose sein könnte.

Aber ich kann dir auch nur empfehlen, mit dem googeln nicht weiterzumachen.
Es steht soviel falsches, deprimierendes und sinnloses im Netz.

Lass dich auch von Freunden und selbst ernannten Experten nicht verunsichern.
Wenn es etwas akut lebensbedrohliches wäre, hätten sie dich nicht nach Hause gelassen.

Versuche einfach, zur Ruhe zu kommen.

Birgit
Verfasst am: 22. 12. 2017 [16:10]
Brillosaurus01
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 4215
http://www.deutschland.de/de/topic/leben/gesellschaft-integration/eine-medizin-plattform-uebersetzt-aerzte-diagnosen




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.