Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema ohne neue Antworten

OP steht an, müssen Medis abgesetzt werden??

Autor Nachricht
Verfasst am: 24. 01. 2013 [17:56]
pia2
Themenersteller
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 38
Sehr geehrte Experten, ich muss wahrscheinlich a.G. seit vielen Jahren bestehenden gynäkologischen Problemen mit Starkem Fe-Mangel u. Anämie zur OP. Es soll die Gebärmutter entfernt werden. Deshalb meine Frage:
aktuelle Medis: Gabapentin 200-200-200-300mg; Viveo 0-1-1; Amitriptylin 10-10-10-50mg; Fampyra 1-0-1
Ich habe Angst vor Wechselwirkungen mit der Narkose einerseits, auf der anderen Seite aber auch vor den Symptomen, falls die Medis alle vorher abgesetzt u. nach der OP erst wieder langsam abgesetzt werden müssten.
Muss ich absetzen, wenn ja welche u. wie lange vor der OP??
Danke Pia
Verfasst am: 25. 01. 2013 [12:44]
Experte Sindern
Experte
Dabei seit: 25.01.2013
Beiträge: 182
Wechselwirkungen der Medikamente mit der Narkose sind nicht zu befürchten. Mit der Anästhesie sollten Sie den Zeitpunkt absprechen, wann zuletzt vor der OP die Medikamente genommen werden können. Nach der OP kann die Einnahme regulär erfolgen, sobald Sie sicher schlucken können.

Mit besten Grüßen
Prof. Sindern




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.