Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema mit vielen Antworten

An ariane52, waldfee, trof (Steffi), Brillosaurus und andere

Autor Nachricht
Verfasst am: 06. 06. 2017 [09:30]
butterblume
Themenersteller
Dabei seit: 10.04.2013
Beiträge: 99
Hallo Jörg und Anke,

ja, selbst eine SH zu gründen, hab ich auch schon einmal überlegt. Ist auch immer noch in meinem Kopf, diese Idee. Ich muss allerdings auch da sehr diplomatisch und geschickt vorgehen, weil die bestehende Gruppe das natürlich mitbekäme. Wir sind hier keine Großstadt. In meiner Heimatstadt kennt man sich irgendwie und der Leiter unserer SH fühlte sich bestimmt getroffen, verletzt vielleicht.

Ja, Du hast recht, Jörg. Die meisten in der Gruppe haben sich wahrscheinlich mti ihrer Erkrankung einigermaßen arrangiert. Jedenfalls besser als ich. Ich war ja jahrelang von "schlimmeren" Symptomen verschont. Also, alles was außerhalb der Einschränkung der Motorik und Sehfähigkeit liegt, empfinde ich persönlich als einigermaßen erträglich. Sei es nun Fatigue, Schwindel, Blase, teilweise Inkontinenz, Kribbeln, Ameisenlaufen, auchTaubheit etc. All diese Symptome habe ich ja auch schon jahrelang. Damit hatte ich mich mehr oder weniger "arrangiert".

Die Einschränkung meiner Geh- und Stehfähigkeit aber kam so plötzlich auf einmal (eigentlich seit der plötzlichen Trennung meines Mannes von mir) und hat mich so überrannt, das hat mich völlig fertig gemacht, tut es heute noch. Es ist nur minimal besser wieder seither. Aber immerhin. Jedenfalls hatte ich mich bis dahin damit nihct arrangiert. Damit kann ich mich nur schwer arrangieren. Diese Einshränkung empfinde ich als so massiv, dass ich mich und mein weiteres Leben, meine Unabhängigkeit stark bedroht sehe.

Darüber kann ich in der SH mit niemandem sprechen. Über diese Ängste. Darüber, das aushalten zu müssen erstmal. Oder für immer. Sich allein einen Weg suchen zu müssen, daran nicht zu zerbrechen, sondern es anzunehmen.

Und ja, in der Gruppe sind ausschließlich fest Liierte, mit und ohne eigene Kinder. Es ist wirklich niemand alleinstehend. Komisch eigentlich, fällt mir gerade selbst auf, weil ja gerade der Anteil der Alleinstehenden unter MS-Betroffenen relativ hoch ist, oder?! Ja, das macht vielleicht auch einen großen Unterschied. Ich weiß das ja selbst noch, dass man in einer festen Beziehung viel weniger Zeit hat.

Ich werde mal versuchen, mich in der Region umzuhören und ggf. in eine andere Gruppe noch mit einsteigen.

Erstmal lieben Dank und auf bald,
Brigitte



[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.2017 um 09:32.]
Verfasst am: 06. 06. 2017 [10:48]
Brillosaurus01
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 5367
Hallo Brigitte,

auch wenn die anderen SH Gruppenmitglieder, "dein" Thema schon 1000 Male besprochen haben,

kann man doch trotzdem noch einmal darüber diskutieren.

Dazu ist so eine Gruppe doch auch da !!!

Ich wüsste genau, wenn ich das Thema bei mir in der Gruppe anspreche,

würde jeder dazu seine Meinung sagen.

Das Thema ist doch Dauerrenner unter MS Betroffenen,

Auch wenn eine 2. Gruppe gegründet wird, sehe ich das eher positiv.

Das ist doch kein Konkurrenzkampf !

Ich finde es eher belebend. Und man kann sich doch auch mal von

Gruppe zu Gruppe, freundschaftlich besuchen.

Vielleicht finden ja dann die Treffen auch an unterschiedlichen Tagen statt.

Das Ziel ist doch mehr oder weniger bei allen Gruppen gleich.

Wenn du eine Gruppe eröffnest, kannst du auch alles so gestalten, wie du es für

richtig hälst.

Ich sehe es positiv. Auswahl ist doch etwas Gutes.


In "meiner" Gruppe gibt es keine Regeln. Da bespricht man einfach alles untereinander

und fragt, was die anderen Mitglieder davon halten.

Meine / unsere Gruppe ist einfach wie ein Treffen unter Freunden.

Zwangsläufig sind auch Freundschaften daraus geworden.

Probiere es einfach mal. Es kann garantiert ganz toll werden.

Du kannst selbst ja auch jederzeit wieder aus der von dir gegründeten Gruppe aussteigen.

Mit der Gründung gehst du ja keine verbindlichen Verpflichtungen ein.

LG, Jörg
Verfasst am: 07. 06. 2017 [09:13]
victor
Dabei seit: 27.05.2017
Beiträge: 26
Verfasst am: 03. 07. 2017 [15:57]
Ariane52
Dabei seit: 30.01.2013
Beiträge: 249
Hallo Brigitte,

dein trade ist ja schon eine Weile her; habe erst heute, seit langem mal wieder, ins Forum geschaut.

Du schilderst deine Probleme so offen und ich finde mich darin mit meinen Problemen auch wieder und angesprochen.
Wir sollten mal privat mailen. Meine email Adresse ist nc-michelma20@netcologne[dot]de

Austausch auf der gleichen Ebene hilft einem vielleicht ein wenig besser mit sich und seinen Ängsten klar zu kommen.
Würde mich freuen, wenn du dich noch mal meldest.

Viele Grüße
Ariane

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.2017 um 15:58.]




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.