Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema mit vielen Antworten

Aubagio

Autor Nachricht
Verfasst am: 31. 03. 2014 [19:09]
siggio
Dabei seit: 22.07.2013
Beiträge: 33
Hallo Tina und natürlich alle andern,

irgendwie war hier etwas nicht in Ordnung, ich konnte euch nicht schreiben, hattet ihr das auch?
Na ja jetzt hoffe ich geht's wieder, sonst muß ich wohl mal anfragen beim Service Center?

Wie geht's bei euch, also bei mir alles total daneben, nachdem ich nach 5 Tagen Aubagio heftigen Durchmarsch und höllische Kopfschmerzen bekam, habe ich abgebrochen, jetzt ist das besser. Dafür habe ich seit letzter Woche heftige Erkältung mit quälendem Husten und Nebenhöhlenentzündung, außerdem noch Allergie die eigentlich schon im Griff war, sehr heftig. Das zieht mich ganz schön runter.

Mein Neuro hat Urlaub, ist dann ab morgen wieder da, da häng ich mich gleich mal ans Telefon und nerve ihn, was er mir jetzt empfiehlt?

Euch alles gute schönen Abend und natürlich keine bis wenig Beschwerden
Lg Sigrid
Verfasst am: 31. 03. 2014 [20:07]
picasso65
Dabei seit: 30.10.2013
Beiträge: 1896
Hallo Sigrid,

das Forum hat seit 27.03. nicht funktioniert.

Bei mir ist wieder alles soweit im Lot.

Bei den NW hätte ich auch abgebrochen. Bin mal bespannt was Dein Neuro dazu meint.

Gute Besserung und lg tina
Verfasst am: 08. 04. 2014 [17:22]
siggio
Dabei seit: 22.07.2013
Beiträge: 33
Hallo liebe Leute,

ich bin´s mal wieder ,Siggio, habe jetzt langsam Besserung mit meinem Infekt, der Husten wird weniger und nicht mehr ganz so stark, nur mein allergisches Asthma flammt ab und zu wieder auf, sind halt die Birken jetzt.

Nun meine Frage an Euch die auch Aubagio nehmen, ich habe echt Bedenken wieder damit anzufangen nach dem heftigen NW mit Durchfall und eben diesem Infekt, grippeähnlich, puh sooooo anstrengend. Auch mein Kopf ist momentan freier seit ich nichts mehr nehme. Soll ich wirklich nochmal mit Aubagio beginnen, ich bin echt ratlos?
Mein Neuro möchte es gern, aber ich bin skeptisch.

Ich hab ja bei einigen von Euch gelesen, das die NW nach einigen Wochen nachlassen, aber es gibt halt keine Garantie ab wann?

Ich grüße Euch alle und wünsche eine Beschwerdefreie Zeit
Sigrid
Verfasst am: 25. 04. 2014 [14:11]
Neufi
Dabei seit: 26.01.2013
Beiträge: 24
Hallo,

ich nehme seit zwei Tagen Aubagio. Bisher ist alles in Ordnung, kann gern so bleiben. Habe gelesen das es bei jedem anders ist mit den Nebenwirkungen.

Vorher habe ich Rebif 44 gespritzt und musste immer eine Ibo 800 dazu nehmen aufgrund der Nebenwirkungen. War eine Woche im Krankenhaus zur Überprüfung und Klärung . Gleichzeitig zwei Stunden im MRT gelegen, zum Glück keine neuen Läsionen zu sehen.

Trotzdem wurde eine viertägige Kortisonbehandlung gemacht. Dachte erst nicht an Besserung meiner Laufsituation. Fühlte mich nur noch schlechter. Doch nach zwei Wochen kann ich sagen , es geht wieder etwas besser mit dem laufen auch wenn keine langen Strecken mehr drin sind.

War Aubagio gegenüber sehr skeptisch, weil ich so viel über mögliche Nebenwirkungen gelesen habe und Angst davor hatte.

Nun konnte ich mich durchringen und probiere Aubagio aus, na klar nach zwei tagen, kann ich noch nicht viel sagen.

Ich nehme die Tablette zusammen mit Joghurt hoffe das mein Magen friedlich bleibt.


LG Neufi
Verfasst am: 25. 04. 2014 [16:39]
picasso65
Dabei seit: 30.10.2013
Beiträge: 1896
Hallo Neufi,

dann wünschen ich Dir ein beschwerdefreie Einnahme ohne NW.

Ich nehme es seit Mitte Januar und bis auf die ersten Wochen, vertrage ich es jetzt sehr gut.

lg tina
Verfasst am: 25. 04. 2014 [18:01]
tux
Dabei seit: 28.01.2013
Beiträge: 287
Nabend,

ähm Neufi,du sagst du nimmst Aubagio zusammen mit Joghurt ein,nimmst du nun tatsächlich Aubagio oder doch eher Tecfidera,welches tatsächlich mit Joghurt oder Milch genommen wird?

Ich dachte bisher das man Aubagio mit Wasser nimmt,zumindest nach dem "Waschzettel"

alla bis ball...

lg tux
Verfasst am: 27. 04. 2014 [16:52]
Neufi
Dabei seit: 26.01.2013
Beiträge: 24
Hallo Tux,

natürlich nimmt man Aubagio mit Wasser ein. Aber von den MS Schwestern wurde mir geraten, vorher einen kleinen Joguhrt zu essen, dann ist Aubagio besser verträglich. Heute ist der vierte Tag mit Aubagio und es geht mir gut. Hoffe es bleibt so weiterhin.

Euch einen schönen Wochenstart und eine möglichst Beschwerde freie Zeit.

LG Neufi
Verfasst am: 16. 05. 2014 [21:45]
siggio
Dabei seit: 22.07.2013
Beiträge: 33
Hallo Leute besonders alle die Aubagio nehmen,

Ich habe es wieder versucht mit Aubagio aber nach der 2ten Tablette ging es mir dieses mal noch schlechter als bei meinem ersten Versuch mit Aubagio, es war der Horror morgens musste ich mich so heftig übergeben mit Kopfweh wie Hammer auf dem Kopf und Muskelschmerzen sowie Kreislauf total daneben.

Ich habe meinen Neuro angerufen, sollte hinkommen was mir aber überhaupt nicht möglich war.

Mein Hausarzt hat mich dann an den Tropf gehängt, da ich am austrocknen war, zusätzlich bekam ich darüber noch Medis gegen Übelkeit und Kopfschmerzen, es war den ganzen Tag die Hölle!!!!

Gegen Abend konnte ich erstmals wieder etwas trinken, aber auch nur Tee. Kalte Getränke gingen gar nicht.

Ich musste also die BT damit abbrechen, leider ich hatte so viel Hoffnung darauf.

Jetzt muss ich nächste Woche wieder zum Neuro, mal sehen was der mir nun rät auf welches Medi ich jetzt noch zurückgreifen kann?

An alle die es gut vertragen, ich wünsche euch das es weiterhin gut vertragen wird!!!

Lasst es Euch gut gehen

liebe Grüsse Siggio
Verfasst am: 17. 05. 2014 [00:21]
picasso65
Dabei seit: 30.10.2013
Beiträge: 1896
Hallo Siggio,

das tut mir sehr leid für Dich icon_frown.gif(

Ich wünsche Dir, das es bald wieder besser wird.

Gute Besserung.

glg tina
Verfasst am: 17. 05. 2014 [15:55]
leo2004
Dabei seit: 23.01.2013
Beiträge: 7
Hallo Leute!Muss mich auch wieder mal melden.Nehme ja seit Februar Aubagio,war erst total begeistert da ich keinerlei NW's hatte aber das hat sich jetzt alles geändert.Habe heftigste Gelenk und Muskelschmerzen in beiden Oberarmen und Knie'en,war deswegen gestern bei einer Rheumatologin und diese sagte mir ich solle dringend meinen Neuro aufsuchen da diese Beschwerden kein Rheuma sind sondern durch die Tablette verursacht werden.Durch die wochenlange Schonhaltung und trotz Schmerzen arbeiten gehen habe ich in beiden Armen eine Sehnenscheidentzündung vom feinsten.Eigentlich würd ich schon heute mit dem Aubagio aufhören da mein Neuro erst am Freitag da ist.würdet ihr das auch so machen?Bin etwas verunsichert,aber was soll passieren.....Liebe Grüsse an euch alle....




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.