Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema mit vielen Antworten

Tecfidera

Autor Nachricht
Verfasst am: 21. 07. 2017 [20:34]
KillingJoke
Dabei seit: 19.06.2017
Beiträge: 3
Danke für die Antworten icon_smile.gif bin am 31.07. wieder bei meinem Neurologen und dann werde ich das noch einmal ansprechen.

In den letzen Tagen ist es aber erträglicher geworden. Gestern habe ich die Tablette gegen die Übelkeit das erste Mal weggelassen und bis jetzt geht es. Ich habe zwar ein leichtes Ziehen, aber das lässt sich noch ganz gut aushalten. Der Durchfall hat auch aufgehört. Da ich mir Montag was in der Apothekte dagegen geholt aber bisher noch nicht eingenommen habe, vielleicht auch ein psychologischer Effekt.
Verfasst am: 22. 07. 2017 [17:04]
victor
Dabei seit: 27.05.2017
Beiträge: 26
Hi alle zusammen,
Ich habe seit einigen Tagen eine raue, tiefere, irgendwie belegte StimmeAber keine Halsschmerzen.
Ist sowas bekann?.
Ooch eine NW von Tec?
Verfasst am: 22. 07. 2017 [17:15]
BirgitS
Dabei seit: 27.01.2015
Beiträge: 3921
Hallo Victor,

diese NW kenne ich nicht.

Birgit
Verfasst am: 27. 09. 2017 [18:25]
FinjasMum
Dabei seit: 25.10.2016
Beiträge: 18
Sind hier Langzeitanwender von Tecifidera unter euch?
Wollte gern wissen ob es nach einiger Zeit besser wird mit den Nebenwirkungen.
Ich habe zwar nur diese Flushs mit Rötungen im Gesicht, Dekoltee und Nacken mit Juckreiz im Hals- und Nackenbereich.
Aber trotzdem ist es mir unangenehm und hoffe immer das es keiner merkt. Habe ja nicht vor jeden über den Grund aufzuklären.
Ich nehme die Tabletten immer mit Milchprodukten und während einer Mahlzeit ein aber das hilft auch nicht immer. Man kommt ja auch nicht immer dazu Milchprodukte einzunehmen, z.B. im Urlaub.

Außerdem habe ich in letzter Zeit tagsüber öfters Müdigkeitsflashs, so das ich es kaum schaffe die Augen aufzuhalten. Ich bin mir ganz sicher das es erst so ist seitdem ich Tecifidera nehme.
Bei den Nebenwirkungen auf dem Beipackzettel stand leider nichts davon.
Verfasst am: 27. 09. 2017 [20:54]
vera81
Dabei seit: 18.02.2014
Beiträge: 29
Hallo,
Ich nehme Tecfidera seit es zugelassen ist. Ich habe auch immer mal wieder Flushs, mal mehr mal weniger ausgeprägt, das ist manchmal schon lästig, weil es nicht immer unbemerkt bleibt...
Bei mir macht es keinen Unterschied ob ich Tabletten zusammen mit Milchprodukten oder ohne nehme. Wo ich mehr zu ausgeprägten Flushs neige ist, wenn ich Stress habe und auch wenn ich was würziges/leicht scharfes esse.
Das mit der Müdigkeit habe ich auch und ich bin auch der Meinung, dass es erst mit den Tabletten angegangen hat, aber mein Neuro will davon nix hören...
Verfasst am: 28. 09. 2017 [07:40]
BirgitS
Dabei seit: 27.01.2015
Beiträge: 3921
Hallo,

ich nehme Tecfidera seit 3 Jahren.

Die Nebenwirkungen waren bei mir auch schon am Anfang überschaubar.

Jetzt habe ich gelegentlich mal Juckreiz an den Unteramen. Flushs nur sehr selten.
Auch alle paar Monate mal einen Magenkrampf, der der allerdings zum Glück nur wenige Minuten anhält.

Was allerdings der jewelige Auslöser war, kann ich nicht sagen.
Abends lass ich öfters auch das Milchprodukt ( Joghurt ) weg. Das macht allerdings keinen Unterschied.

So wie Vera schreibt, ist bei Streß eher mal ein Flush bei mir möglich.

Ich bin zwar manchmal auch sehr müde und könnte um 19 Uhr vor dem Fernseher einschlafen. Das hatte ich bisher allerdings nicht mit Tecfidera in Verbindung gebracht.

Die Werte inkl. MRT sind auch alle ok bei mir, dann gibt es für mich derzeit keinen Grund zu wechseln oder abzusetzen.

Birgit
Verfasst am: 28. 09. 2017 [13:42]
samysam
Dabei seit: 22.05.2016
Beiträge: 47
hallo ich nehme TECFIDERA seit 2016, auch bei mir treten die FLUSHS bei Stress und scharfen essen auf, mir macht das aber nichts.

habe sehr selten mit MAGENBESCHWERDEN zu tun.

abends bin ich immer fertig, egal ob ich was gemacht habe oder nicht, schlafe immer vor dem Fernseher ein
Verfasst am: 28. 09. 2017 [14:01]
Wasserfloh
Dabei seit: 25.02.2014
Beiträge: 81
Hallo,
Tecfidera nahm ich bis vor einiger Zeit über einen Zeitraum von einem Jahr, mußte dann wegen der schlechten Blutwerte wieder auf das Betaferon zurückwechseln.
Müde bin ich auch immer tagsüber, egal ob ich viel oder wenig die Nacht zuvor geschlafen habe. Das dürfte weniger eine Nebenwirkung des Medikamentes sein, als viel mehr mit der MS zu tun haben. Das war bei Tecfidera so und ist bei dem Betaferon nicht anders geworden.
Harry
Verfasst am: 28. 09. 2017 [18:29]
FinjasMum
Dabei seit: 25.10.2016
Beiträge: 18
Ich bin mir dagegen sehr sicher das es damit zusammenhängt.
Vorher habe ich nämlich lange Zeit gar kein Medikament eingenommen und hatte das Problem nicht.
Ich bin nicht durchgehend müde sondern immer nur ein paar Minuten über den Tag verteilt.

Es ist auch nicht so das ich vor Müdigkeit früh ins Bett muss.
Verfasst am: 30. 09. 2017 [10:05]
susaen
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 923
Hi zusammen,

die verstärkte Müdigkeit unter den ganzen MS Medikamenten wird sehr häufig von den Ärzten verneint und das ganze wird dann auf die MS selbst geschoben (Fatigue).

Ich hatte das schon unter Gilneya, da wurde es mit der Zeit immer heftiger, bis zu 4 Vigil waren da am Tag notwendig. Kurz nach dem Absetzen wurde es wieder besser und verschwand dann nach 4 Monaten wieder.

Unter Tecfidera war es nicht ganz so extrem, aber doch vorhanden.

Und auch hier, ein paar Monate nach dem Absetzen war diese Art der Müdigkeit wieder weg.

Der Neuro gabe dann auch zu, dass er es schon von mehreren MSlern unter Gilneya vorwiegend nun gehört hat, aber es geht sehr lange, bis dieses Wissen sich auch verbreitet und erstrecht bis es im Beipackzettel auftaucht.

Im Grunde kann man es nur selbst testen, indem man mind. so lange paussiert, bis die komplette Wirkungen verschwunden ist.

Und wenn das dann nicht verschwindet, weiß man, dass die MS sich weiter entwickelt hat und die Fatigue als Ausfall dazu gekommen ist.

Grüße
susaen




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.