Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema mit vielen Antworten

Was macht ihr bei immer wiederkehrenden Blasenentzündung?

Autor Nachricht
Verfasst am: 26. 09. 2017 [23:15]
Tina68
Themenersteller
Dabei seit: 21.10.2013
Beiträge: 94
Hallo susaen,

danke für deine Hinweise.

Ich gehe mit meinen Beschwerden selbstverständlich zum Arzt.

Internist, Urologe, Hausarzt, Rheumatologe, Zahnarzt, Gynäkologe...keiner konnte bis jetzt die Ursache für meine Beschwerden finden.

Der Entzündungswert ist immer im Normbereich.

Ich werde jetzt noch meinen Hormonstatus bestimmen lassen.




[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.2017 um 23:17.]
Verfasst am: 30. 09. 2017 [09:50]
susaen
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 891
Hi Tina68,

wurde der Urin auch "stiril'" untersucht?

Also vorher alles desinfizieren und dann in einem verschlossen Becher?

Dazu auch noch ein Teil davon zum extra Lobor?

Einige Urologen machen das auch mit einem Katheter.

Das ganze ist sensibler und da können auch kleine Mengen oder Anteile gut bestimmt werden.

Grüße
susaen
Verfasst am: 05. 10. 2017 [23:34]
Tina68
Themenersteller
Dabei seit: 21.10.2013
Beiträge: 94
Danke für den Hinweis susaen

Steril wurde auf jeden Fall untersucht und es wurde eine Kultur angelegt.

Zwei Tage später wurde mir dann immer mitgeteilt, dass keine Bakterien gefunden wurden.

Werde noch mal nachfragen, ob irgendetwas vergessen wurde zu untersuchen.
Verfasst am: 22. 12. 2017 [07:40]
Tina68
Themenersteller
Dabei seit: 21.10.2013
Beiträge: 94
Hallo zusammen

Mein Gynäkologe meint er wäre den immer wiederkehrenden Blasenentzündungen auf die Spur gekommen.

Der Östrogenmangel unter den Wechseljahren soll schuld sein. Darunter soll es zum Rückgang und Trockenheit der Schleimhäute kommen und deshalb kommt es wohl zu dem Problem.

Nun hat er mir kurzerhand eine Salbe und auch Tabletten verschrieben, leider mit Hormonen.

Das wiederum ist nicht das was ich will.

Gibt es eine Möglichkeit die Schleimhäute zu pflegen ohne mich mit Hormonen zu belasten.


Gerne hätte ich mal wieder einen Tipp oder Rat von euch.

Danke, Tina

Verfasst am: 27. 12. 2017 [16:57]
Maggie67
Dabei seit: 13.02.2014
Beiträge: 43
Hallo Tina,

meine Gyn schoss gleich letztes Jahr gleich scharf mit Antibiotika, die ich nicht nahm. Da sollte ich nur eine Tablette nehmen und dann lange nix trinken. Nee, is klar! Ich nehm Tecfidera, da soll man viel trinken.

Die Hausärztin meinte, da hilft Cranberry. Getestet, bringt nicht wirklich viel. Nachdem ich dann auf der Schweizer MS-Seite was interessantes gelesen hatte, versuchte ich es mit D-Mannose.

Das ist so eine Art Zucker, da docken sich die Bakterien an und werden mit dem Urin ausgespült. Und siehe da, immer wenn ich was merke, sofort alle 2-3 Stunden ein Teelöffel von und weg ist der Zauber.

Da es keinerlei Nebenwirkung hat, kann man es auch ein bis zweimal die Woche als Prophylaxe nehmen.

Liebe Grüße

Maggie
Verfasst am: 28. 12. 2017 [09:14]
Brillosaurus01
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 4542
Blasenentzündung ? Das könnte helfen:

http://www.vitaminexpress.org/de/d-mannose

LG, Jörg
Verfasst am: 28. 12. 2017 [10:51]
Tina68
Themenersteller
Dabei seit: 21.10.2013
Beiträge: 94
Danke Maggie und Jörg

Das klingt doch sehr interessant und schreit förmlich danach ausprobiert zu werden.

LG Tina




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.