Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema mit vielen Antworten

Blasenschwäche - Medikamente ?

Autor Nachricht
Verfasst am: 15. 06. 2016 [11:44]
Ariane52
Themenersteller
Dabei seit: 30.01.2013
Beiträge: 249
Hallo,

ich leide seit einiger Zeit an sehr aktive Blase --Dranginkontinez- und würde mir gerne Rat holen,
wer hat damit Erfahrungen und kann mir ein Medikament (auch pflanzlich) empfehlen-

Ist ja blöde, wenn man sich immer vor dem Rausgehen drückt und Angst hat, in den Schlüpper zu
pieseln!

Meine Blase hält kaum noch sicher dicht, ein paar Tropfen gehen leicht einfach so ab.

Danke für eure Ratschläge!

MfG
Ariane
Verfasst am: 15. 06. 2016 [13:18]
Brillosaurus01
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 5205
Hallo Ariane,

vor einem Jahr (?) hatte ich auch einige leichte Probleme mit der Blase.

Wenn ich Termine hatte, habe ich vorher fast nichts mehr getrunken.

Man weiß ja nie icon_wink.gif .

Vom Arzt wurde mir dann Vesikur (10 Mg Filmtabletten) verschrieben.

Die waren so gut bzw. so strong, dass ich dann gar nicht mehr auf das stille Örtchen musste.

Die Tabletten sind verschreibungspflichtig.

Ich habe sie dann wieder abgesetzt.

Vielleicht würden sie ja auch dir helfen.

Ich hatte sie vom Urologen verschrieben bekommen.

Liebe Grüße, Jörg
Verfasst am: 15. 06. 2016 [15:50]
Ariane52
Themenersteller
Dabei seit: 30.01.2013
Beiträge: 249
Hallo Jörg,

super Idee, warum nicht mal ein "Männermedikament"?
Kann ja sich er auch für weibliche Blasen passend sein-

Danke- damit werde ich es versuchen, besonders jetzt, wo man sich auf Urlaubsreisen begibt!
Mein HA hat sicher "Verständnis"--- und schreibt es mir auf!

LG
Ariane

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.2016 um 15:50.]
Verfasst am: 16. 06. 2016 [08:16]
Glückskind66
Dabei seit: 28.07.2014
Beiträge: 3975
Hallo Arianne,

ich hatte vor zwei Jahren mal bei einer Reha ein Blasenmedi (fing mit O an, müßte ich gegebenenfalls noch mal nachschauen) ausprobiert.

Aber die Blasenmedikamente gehen wohl alle auf die Augen. Das auch. Habe also nur eine Tablette genommen.

Jetzt "polstere" ich meine Unterwäsche mit den Produkten aus dem Drogeriehandel und versuche mich an Beckenbodengymnastik und Blasentraining. Irgendwas davon könnte auch schon geholfen haben.

Ansonsten besteht ja die Möglichkeit, einen Neuo-Urologen aufzusuchen. Aber so schlimm empfinde ich es noch nicht. Es ist ja auch ein tagesformanhängiges Problem.

Irgendwie gibt es ja auch was Pflanzliches. Kommt gelegentlich in der Werbung. Fällt mir gerade nicht ein. Könnte die Apotheke aber wissen.

Ob männliche und weibliche Blasen auf die gleichen Wirkstoffe reagieren, weiß ich nicht. Aber Jörg wollte Dir sicher nur Deine Frage beantworten.

Viele Grüße

Marga
Verfasst am: 16. 06. 2016 [09:16]
blaue wolke
Dabei seit: 20.05.2016
Beiträge: 95
Hallo Ariane

ich könnte Dir Granu Fink empfehlen, das ist was pflanzliches bei Blasenschwäche und Blasenbeschwerden.
Vielleicht hilft Dir das etwas weiter, das kenne ich aus meiner beruflichen Erfahrung.
Lg.
Verfasst am: 21. 06. 2016 [11:20]
Marie-Christine
Dabei seit: 30.12.2014
Beiträge: 99
Hallo zusammen,

ich hatte nach meinem schweren Schub auch eine unerträgliche Dranginkontinenz und ständig ging alles daneben...

Und Augenprobleme.

Daher wollte ich keine Tabletten nehmen, da die alle irgendwie auf die Augen gehen.

Der Leidensdruck war aber sehr groß, denn ich konnte kaum das Haus verlassen.

Meine Blase hat sich nach 50 ml einfach entleert und ich konnte es einfach nicht mehr halten.

Ausserdem musste ich nachts andauernd raus und konnte kaum noch schlafen.

Beckenbodentraining hat mir nicht geholfen.

Mein Neurologe hat mir dann den Wirkstoff Oxybutynin verschrieben.

Als Pflaster. Ob ich den Namen hier nennen darf weiss ich nicht.

Gibt es wohl noch nicht so lange als Pflaster.

Ansonsten gerne per PN.

Aber ich kann nur sagen:

"Kleines Pflaster riesengroße Wirkung"!

Ich bin sowas von dankbar für diese symptomatische Behandlung!

Ich hab wieder Ruhe! Und trotzdem keinen Restharn.

Ich kann wieder das Haus verlassen ohne ständig nach dem nächsten WC Ausschau halten zu müssen und ich kann nachts wieder durchschlafen.

Und ich brauch überhaupt keine Einlagen mehr!

Ich habe wieder mindestens zwei Stunden Zeit zwischen meinen Toilettengängen und meine Blase fasst wieder mehr Inhalt und der Schliessmuskel macht wieder zu und ich kann es kontrollieren.

Wenn ich merke ich muss mal, hab ich noch genug Zeit um auf die Toilette zu kommen.

Leute, das ist wieder echte Lebensqualität!!!

Das ist das Beste was mir im letzten Jahr passiert ist!

Das Pflaster geb ich nicht mehr her!

Man klebt es auf die Haut und wechselt es alle 3 bis 4 Tage.

Und es macht sogar Schwimmbadbesuche oder Duschen ohne Probleme mit.

Gut, es ist mit der Zuzahlung von 10 Euro pro Packung nicht gerade billig, aber die Pflaster sind halt sauteuer, deshalb 10 Euro Zuzahlung.

Aber die Packung reicht 12 Wochen, denn es sind 24 Stück drin.

Zum Probieren gibt es auch eine kleine Probepackung.

Die hab ich aber sofort nach dem ersten Pflaster in eine grosse Packung umgeändert!

Es klebt wie verrückt. Aber die Pflasterreste kriegt man mit acetonfreiem Nagellackentferner gut weg, anschließend dusche ich vor dem Wechsel und mit ein bißchen Babyöl pflege ich danach die Hautstelle.

Kein Problem. Ausserdem spritze ich ja Plegridy.

Aber da man das Pflaster am Bauch und Po klebt und ich am Oberschenkel spritze geht das gut!

Ich klebe immer einfach im Kreis rum.

Gebe gerne Auskunft bei weiteren Fragen.

Liebe Grüße,

Marie-Christine
Verfasst am: 21. 06. 2016 [11:24]
Marie-Christine
Dabei seit: 30.12.2014
Beiträge: 99
Ich nochmal...

Ich habe übrigens trotzdem den europäischen Toilettenschlüssel.

Ist trotzdem sehr hilfreich auch in Kaufhäusern und Tankstellen und Raststätten.

Man hat immer eine private VIP-Toilette...

Marie-Christine
Verfasst am: 22. 06. 2016 [10:25]
Glückskind66
Dabei seit: 28.07.2014
Beiträge: 3975
Hallo zusammen,

welche Bedingungen muß man eigentlich erfüllen, um an diesen Toilettenschlüssel zu kommen?

Mein Antrag auf GdB ist jetzt erst gestellt. Wird wohl sehr lange in der Bearbeitung dauern…

Marga
Verfasst am: 22. 06. 2016 [11:11]
Brillosaurus01
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 5205

Hallo Marga,

siehe dort:

https://www.myhandicap.de/barrierefrei-reisen/reiseorganisation/euro-wc-schluessel/

LG, Jörg
Verfasst am: 22. 06. 2016 [12:46]
Rose66
Dabei seit: 31.05.2013
Beiträge: 3629
Hallo Marga

Ich hab den bekommen bei 70 G, mußte behindertenausweiskopie schicken.

Fragen kostet ja nichts.

LG Marlis




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.