Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema ohne neue Antworten

Gibt es einen Trick beim Spritzen?

Autor Nachricht
Verfasst am: 18. 04. 2017 [13:32]
Tina68
Themenersteller
Dabei seit: 21.10.2013
Beiträge: 80
Ich habe mir heute zinbryta das erste Mal alleine gespritzt.
Die ersten 4 Spritzen wurde mir in der MS Praxis injiziert.
Bei meinem Selbstversuch heute hat die Einstichstelle geblutet. Wie kann ich das vermeiden?

L.G. Tina
Verfasst am: 18. 04. 2017 [17:26]
madita1
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 1773
Hallo Tina, versuche einmal nach der Spritze länger mit dem Tupfer auf die Stelle zu drücken. Das ist grundsätzlich nicht schlimm, wenn es blutet, dann hast Du ein winziges Gefäß unter der Haut getroffen. Beim nächstem Mal muss das nicht sein.

Also keine Angst. Alles Gute weiterhin Madita mit lieben Grüßen
Verfasst am: 18. 04. 2017 [20:05]
Tina68
Themenersteller
Dabei seit: 21.10.2013
Beiträge: 80
Ich danke dir für den Tipp und werde es nächstes mal so probieren.

Liebe Grüße, Martina
Verfasst am: 19. 04. 2017 [20:01]
susaen
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 891
Hi Tina68,

normalerweise wird beim s.c. spritzen in die Haut eingestochen, dann wird der Spritzkolben etwas zurück gezogen, und wenn kein Blut kommt, wird erst gespritzt, weil sonst der Wirkstoff zu schnell ins Blut kommt und es kann unschöne Nebenwirkungen geben.

Falls Blut kommt, wird etwas tiefer eingestochen...

Das geht aber nur, wenn man von Hand spritzt.

Ich habe bei Rebif bei so jeder 5 Injektion ein Blutgefäß getroffen, da aber ohne Injektor gespritz, wurde dass dann immer gleich bemerkt.

Grüße
susaen
Verfasst am: 20. 04. 2017 [08:58]
Tina68
Themenersteller
Dabei seit: 21.10.2013
Beiträge: 80
Danke, so hat mir das keiner erklärt, obwohl ich von Hand spritze.
Ich nehme zinbryta und dafür gibt es in Deutschland noch keinen Pen.

Gruß Tina

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.2017 um 09:01.]
Verfasst am: 20. 04. 2017 [16:36]
76hKerstin
Dabei seit: 22.02.2017
Beiträge: 6
Hallo!
Ich wurde von der Hotline gefragt, ob eine MS Schwester zu mir kommen soll, um mich zu unterstützen, z.B. beim Spritzen.(Habe ich aber nicht in Anspruch genommen, da ich mit Pen spritze und keine Probleme hatte). Wende dich doch einfach mal an die.
Eine Freundin hat die Hilfe angenommen und ist damit sehr zufrieden.




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.