Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema mit vielen Antworten

HILFE, Tipps bei Krankheit nach Cortisoninfusion

Autor Nachricht
Verfasst am: 05. 03. 2017 [15:04]
susaen
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 891
Hi Alex 51,

wichtig wären vor allem Bakterienkulturen vom Urin. Damit auch das Antibiotika stimmt.

Und auch mit dem anderen Infekt, lass auf jedenfall Anstriche machen.

Das Problem bei den Schnelltests ist halt, dass die nicht so genau sind. Gerade bei Tecfidera kann es zu einem Proteinanstieg kommen und somit verfälscht es den Test.

Ein guter Hausarzt kann diese Tests auch machen.

Wenn du länger als eine Woche Probleme mit der Blase hast, solltest du mal einen Neurourologen suchen.

Denn das ganze kann durch die MS verstärkt werden.

Bitte kein normalen Urologen, die kennen sich zu wenig mit den neurologischen Blasenstörungen aus.

Grüße
susaen
Verfasst am: 05. 03. 2017 [15:32]
Birgit66
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2017
Beiträge: 107
Hallo Susaen,

Danke für die Rückmeldung. Nachdem ich mal nachgeschaut habe ob das verschriebene Antibiotikum irgendwie ähnlich ist wie Amoxicyclin und ich leider positiv fündig wurde, habe ich jetzt mal beim ärztlichen Notdienst angerufen, ob es irgendwelche ernsthaften Probleme geben kann und ich kommen muß oder es mit Absetzen für heute getan ist. Die Einnahme der Tablette ist jetzt 1 /2 Stunden her, der Hals kratzt zwar und ist etwas schluckempfindlich, aber damals beim Amxyclin war das weitaus heftiger. Jetzt warte ich auf den Rückruf der Ärztin ob ich hinfahren muß oder ob sich das auch so handeln läßt.

Super nervig, wenn man echt an alles selbst denken muß - hätte mich der "tolle" Arzt mal gefragt ob ich auf was allergisch bin, hätte ich mir den ganzen Mist sparen können. Könnte mich aber selbst in den Allerwertesten beißen, dass ich nicht daran gedacht habe... Na ja Shit happens und Murphy läßt grüßen, aber solange ich daheim die Reaktion auskurieren kann, kann ich es noch sportlich nehmen...

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.2017 um 10:24.]
Verfasst am: 08. 03. 2017 [22:28]
susaen
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 891
Hi Alex 51,

"Alex 51" schrieb:

Super nervig, wenn man echt an alles selbst denken muß - hätte mich der "tolle" Arzt mal gefragt ob ich auf was allergisch bin, hätte ich mir den ganzen Mist sparen können.


aus dem Grund habe ich immer eine Zusammenfassung meiner aktuellen Medikamenten, Blutwerten und auch Allergien dabei.
Das sind zwar ein paar Seiten, erleichtert aber das Leben, vor allem wenn man bei Ärzten ist, die einen nicht kennen, oder nicht so gut kenne.

Grüße
susaen




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.