Diskussionsforum

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Themen oder Kommentare veröffentlichen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema ohne neue Antworten

Rente bewilligt und jetzt?

Autor Nachricht
Verfasst am: 17. 11. 2017 [19:10]
pia2
Themenersteller
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 38
Hallo ihr Lieben.
Ich hatte vor einiger Zeit bzgl. meines Rentenantrages viele Fragen gestellt. Jetzt ist er, für mich total überraschend, im 1. Anlauf sofort bewilligt worden:

"Rente wegen voller Erwerbsminderung bis längstens zum Eintritt der Regelaltersgrenze".
Heißt das jetzt, dass die Rente unbefristet ist und auch noch voll?

Ich bin ganz durcheinander. Der Rehabericht lautete doch 3-unter 6 h, was heißt Teilrente.
Jetzt bin ich platt, dass der Bescheid so krass ausfällt.

Ich will ja weiter stundenweise arbeiten, aber ein Sozialarbeiter meinte, ich solle aufpassen und lieber nur 450€ dazu verdienen, dass sie nicht auf die Idee kommen, die Rente wieder weg zu nehmen??
Was sagt ihr dazu?

Ich muss doch bestimmt nächste Woche meinem AG bescheid geben. Und dann will der bestimmt auch wissen, ob u. wieviel ich weiter arbeiten will.

Oh man, die Geister die ich rief. Das ist mir im Moment alles irgendwie zuviel.

Und dann haben sie die angeblich volle Rente gleich auf die Hälfte ab Dez. eingekürzt, da ich bis jetzt Krankengeld habe und sie es als Verdienst mit dem Rentenanspruch verrechnet haben.

Aber das Krankengeld wird ja ab Dez. nicht mehr gezahlt, da Rentenanspruch??

Kann ich also trotzdem die volle Rente in Anspruch nehmen, wenn ich nur 450€ zuverdiene?

Sorry, dass es soviel ist und schon mal herzlichen Dank, wenn ihr einen Rat für mich habt

Pia
Verfasst am: 18. 11. 2017 [09:58]
BirgitS
Dabei seit: 27.01.2015
Beiträge: 4001
Hallo Pia,

lass dich beraten, wie die Hinzuverdienstgrenzen aussehen.
Sonst kann es wirklich sein, dass an deiner Erwerbsminderung gezweifelt wird.
Ab der Regelarbeitsgrenze wird der sicherlich anders sein..

Den Satz verstehe ich auch in voller Höhe und unbefristet.

Birgit
Verfasst am: 18. 11. 2017 [18:41]
Tina68
Dabei seit: 21.10.2013
Beiträge: 94
Hallo pia

So wie du das schreibst und schilderst verstehe ich das auch so, dass sie dir die volle Erwerbsminderungsrente unbefristet zuerkannt haben.

Soweit ich weiß darfst du dann nur unter 15 Stunden in der Woche arbeiten und höchstens 450 € hinzuverdienen.

Bei einer Teilerwerbsminderungsrente wird dir hingegen die Grenze für den Hinzuverdienst von der Rentenkasse ausgerechnet.

Alles was darüber hinausgeht wird an die Rente angerechnet.

Näheres wird dir aber sicherlich ein Rentenberater in deiner Nähe beantworten können.
Verfasst am: 18. 11. 2017 [19:48]
pia2
Themenersteller
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 38
Genau so kenne ich es auch.

Mich hat nur irritiert, dass sie von der ganzen Rente schreiben, auch mit genanntem Betrag und dann wird es Monatsweise gerechnet und mit Teilrente ab März diesen Jahres wegen dem Krankengeld, was sie als Zuverdienst bezeichnet haben??

Und dann schreiben sie,dass ich wegen dem Zuverdienst seit März/ was aber Krankengeld war, ab Dezember auch nur die halbe Rente bekomme??

Da zahlt ja aber die Krankenkasse meines Wissens nicht mehr, da sie doch mit Bewilligung der Rente das Krankengeld streichen.

Oder habe ich das falsch verstanden??

Wenn ich jetzt aber meinem AG bescheid sage wegen der unbefristeten bewilligten vollen Rente, dann bin ich aus dem Arbeitsverhältnis entlassen und kann nur hoffen, dass ich die 450€ zuverdienen darf.

Denn ich mache meinen Job nach wie vor gern und habe auch bis jetzt weiter Wiedereingliederung gemacht, damit ich nicht in Vergessenheit gerate.

Und dann werden sie die Rente im Januar nochmal neu berechnen, haben sie geschrieben.

Sorry für die vielen Fragen und ich danke euch wirklich sehr für eure Ratschläge.

noch einen schönen Samstag Abend
Pia
Verfasst am: 18. 11. 2017 [20:54]
Tina68
Dabei seit: 21.10.2013
Beiträge: 94
Ich würde dir dringend empfehlen bevor du deinen Arbeitgeber benachrichtigst, auf schnellstem Weg mit der Rentenkasse in Kontakt zu treten, wie du deinen Rentenbescheid zu verstehen hast.

Ich kenne solch ein Kuddelmuddel nicht.

Ich habe meine volle Erwerbsminderungsrente nach meiner abgebrochenen Wiedereingliederung, noch innerhalb meiner Krankschreibung rückwirkend bewilligt bekommen.

Verrechnet haben die Krankenkasse und die Rentenkasse das untereinander und ich habe dann ab Tag X meine Erwerbsminderungsrente monatlich überwiesen bekommen.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.2017 um 20:54.]
Verfasst am: 19. 11. 2017 [14:47]
pia2
Themenersteller
Dabei seit: 24.01.2013
Beiträge: 38
Ja danke, ich bin mir nicht sicher, ob es ein Kuddelmuddel ist, oder ob sie es jetzt nur ausführlicher schreiben wegen der neuen Flexirente.

Habe auch kognitiv paar Defizite.

Und jetzt nach dem 6. mal lesen, verstehe ich es schon etwas besser.

Nichts desto trotz haben sie die Hinzuverdienstgrenzen für volle, 3/4le, halbe und 1/4 Rente mit hingeschrieben.

Ein guter Kollege (Sozialarbeiter) hat aber gemeint, ich solle mich zusammenreißen und nur 450€ zuverdienen,
da mir die Rente schließlich nicht ohne Grund bewilligt wurde und es vorkommen kann,
dass sie erneut geprüft und auch gestrichen wird, wenn der Eindruck entsteht, dass ich mehr arbeiten kann,
obwohl sie eigentlich auf Dauer bewilligt ist..

Hm, meine Kollegen werden in Ohnmacht fallen, bei der aktuellen Personalsituation. Bei 450€ würden es wahrscheinlich 6-max. 8 Arbeitsstunden wö. sein.

Mir reicht das, ist die Frage was der AG sagt.




 

Jetzt Teilnehmen    Online Registrierung


Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.