Expertenforum für Fragen rund um Multiple Sklerose

Derzeit sind Sie nicht eingeloggt und können keine eigenen Fragen stellen. Nehmen Sie jetzt teil:

Online Registrierung    Persönlicher Login

Thema ohne neue Antworten

Diagnose MS - Basistherapie starten oder erst Baby

Autor Nachricht
Verfasst am: 17. 12. 2017 [15:38]
SaYa28
Themenersteller
Dabei seit: 25.11.2017
Beiträge: 6
Hallo, habe bereits einmal in einem anderen Beitrag meine Situation geschildert. Nun war ich bei Spezialisten und hab nun leider die Diagnose "aktive MS".
Im August war keine Läsion zu sehen, im Oktober dann eine im Hirnstamm und letzte Woche dann bereits insgesamt 5 Entzündungsherde. Ein weiterer im Hirnstamm die anderen drei im oberen Kopfbereich. Gespürt habe ich nur die im Hirnstamm durch Ausfälle. Kortison hat direkt geholfen. Nun empfiehlt mit der Professsor, nicht zu warten - da der Hirnstamm keine günstige Stelle sei und sofort die Therapie mit 3x wöchentlich 40mg Copaxone.

Nun meine Frage, eigentlIch wollte ich jetzt das zweite Kind planen. Mein großer ist nächsten Monat zwei Jahre alt... bin hin und her gerissen ob ich trotz alle dem die MS ignorieren soll und dem
Kinderwunsch nachgehen soll, oder erstmal zB ein Jahr die Therapie starten soll. Was meint ihr?
Verfasst am: 17. 12. 2017 [16:04]
Honeybee27
Dabei seit: 17.12.2017
Beiträge: 2
Gibt es nicht ein Medikament was man trotzdem nehmen kann? Ich dächte mein Arzt hatte mal sowas gesagt bin mir aber nicht mehr sicher.




 

Jetzt Frage stellen

 

Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen des Forums.