Welt-MS-Tag 2019

Im Fokus: Der Welt-MS-Tag 2019

Der internationale Welt-MS-Tag wurde im Jahr 2009 von der MS International Federation (MSIF) ins Leben gerufen. Er soll die MS-Community weltweit zusammenbringen und Aufmerksamkeit für das Thema Multiple Sklerose (MS) wecken. Das Motto in diesem Jahr: „Keiner sieht‘s. Eine(r) spürt‘s: Multiple Sklerose – vieles ist unsichtbar“.

Was ist der Welt-MS-Tag?

Der internationale Welt-MS-Tag wurde im Jahr 2009 von der MS International Federation (MSIF) und ihren Mitgliedern ins Leben gerufen. Er ist eine Kampagne mit und für Menschen mit MS und soll die MS-Community weltweit zusammenbringen.

Ziel der Kampagne ist es, Aufmerksamkeit für das Thema MS zu wecken und die Mitglieder der MS-Community dazu zu ermutigen, von sich zu erzählen. Dabei wird jedes Jahr ein neues Motto gewählt.

Das Motto in diesem Jahr ist Sichtbarkeit – oder präziser „Keiner sieht‘s. Eine(r) spürt‘s: Multiple Sklerose – vieles ist unsichtbar“ mit den Hashtags #sichtbarwerden oder auf internationaler Ebene #MyInvisibleMS.

Warum „Keiner sieht‘s – eine(r) spürt‘s“?

Viele MS-Symptome sind für die Mitmenschen schwer zu erkennen und nachzuvollziehen. Beispiele für solche „unsichtbaren“ Symptome sind MS-Fatigue, Depression, Sehstörungen, Konzentrationsprobleme und Schmerzen.

Diese Symptome sind nicht nur unsichtbar, sondern betreffen MS-Patienten auch in sehr unterschiedlichem Maße, sodass sich Erfahrungen mit den Symptomen eines MS-Patienten nicht unbedingt auf andere MS-Patienten übertragen lassen.
Ziel der Kampagne „Keiner sieht‘s – Eine(r) spürt‘s“ ist es, Menschen mit MS eine Stimme zu geben, damit sie von diesen unsichtbaren Symptomen berichten können – oder von anderen Dingen, von denen sie schon immer wünschten, ihre Mitmenschen würden etwas darüber wissen. Das soll anderen Menschen helfen, nachzuvollziehen, welche Auswirkungen MS auf das Alltagsleben der Patienten hat, und Patienten mit MS öffentlich und privat besser zu unterstützen.

Wann ist der Welt-MS-Tag?

Der Welt-MS-Tag findet nicht wie gewohnt am letzten Mittwoch im Monat Mai statt, sondern ab sofort jedes Jahr am 30. Mai. Bereits während des ganzen Monats laufen verschiedene Kampagnen und Aktionen.

Mehr darüber, welche Kampagnen und Veranstaltungen geplant sind, erfährst du auf den offiziellen Websites zum Welt-MS-Tag:
https://www.dmsg.de/welt-ms-tag/
https://www.amsel.de/multiple-sklerose/ms-themen/welt-ms-tag/welt-ms-tag-2019/

Auch du kannst sichtbar werden!

•    Sei kreativ und mache Unsichtbares sichtbar.

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!
Unter dem Leitmotiv „Keiner sieht‘s – Eine(r) spürt’s - vieles ist unsichtbar“ ruft der Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft dazu auf, im Rahmen eines Wettbewerbes, das Motto mit Leben zu füllen und die MS sichtbar zu machen. Einzelheiten und mehr Inspirationen erhältst du unter: https://www.dmsg.de/welt-ms-tag/das-motto/

•    Poste in den sozialen Medien!

Die Kampagnen #sichtbarwerden und #MyInvisibleMS machen sich das Potenzial der sozialen Medien zunutze, damit die Welt endlich die unsichtbaren Symptome der MS kennenlernt.

Wer könnte besser über MS informieren als jemand, der MS hat? Poste doch deine eigene Geschichte auf Twitter, Facebook oder Instagram. Benutze die Hashtags #sichtbarwerden oder auf internationaler Ebene #MyInvisibleMS und #WorldMSDay, damit die Community deine Geschichte leichter findet. Denke auch daran, die Einstellungen für deine Postings auf „öffentlich“ zu stellen, damit sie auf der offiziellen Website zum Welt-MS-Tag erscheinen können!

Das Motto „Sichtbarkeit“ beschränkt sich nicht auf deine Symptome! Du kannst es auch nutzen, um auf deinen Verein oder deine Support-Gruppe und ihre wichtige Arbeit hinzuweisen.

•    Nimm an Aktionen teil – oder organisiere sie selbst!


Es sind weltweit Aktionen zum Welt-MS-Tag geplant.

Nutze diese vielfältigen Gelegenheiten und werde sichtbar!

 

Biogen-15421