Die Vorteile einer Vollwert-Ernährung

© loooby/iStockphoto

Ausgewogenes Essen und Trinken halten Körper und Geist fit, fördern Leistung und Wohlbefinden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) gibt mit Ihren zehn Regeln für eine vollwertige Ernährung Tipps und praktische Ratschläge, wie gesundes Essen täglich aussehen kann. Dabei kommen Spaß und Genuss nicht zu kurz.

  • Abwechslungsreiches Essen: Zu bevorzugen sind pflanzliche, ausreichend tierische und mäßig fettreiche Lebensmittel.
  • Täglich Getreideprodukte und Kartoffeln: Brot, Nudeln, Reis, Getreideflocken, am besten aus Vollkorn, sowie Kartoffeln sollten das tägliche Fundament der Lebensmittelauswahl sein. Durch ihren hohen Kohlenhydrat- und Ballaststoffgehalt sättigen sie und regulieren die Verdauung auf natürliche Art.
  • Täglich fünf Portionen Gemüse oder Obst: Idealerweise werden Obst und Gemüse in frischer Form verzehrt. Auch ein Glas Saft, der zu 100 Prozent aus Frucht besteht, wird als eine Portion gezählt.
  • Täglich Milch und Milchprodukte, regelmäßig Fisch, mäßig Fleisch, Wurst und Eier: Milch und Milchprodukte liefern wichtiges knochenstärkendes Calcium. Seefisch liefert neben Jod wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Diese Fettsäuren verringern die Bildung von Entzündungsbotenstoffen.
  • Fettauswahl und –menge: Zuviel Nahrungsfett führt zu Gewichtszunahme und fördert langfristig die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Eine tägliche Fettmenge von 70 bis 80 Gramm ist ausreichend, dabei sind Pflanzenfette zu bevorzugen.
  • Mit Kräutern würzen, nicht mit Zucker und Salz: Es empfiehlt sich, mit Kräutern und Gewürzen zu würzen anstelle mit Salz.
  • Täglich zwei Liter Flüssigkeit: Geeignete Getränke sind Kräuter- und Früchtetee, ungezuckerte Säfte und Saftschorlen, sowie Mineralwasser.
  • Schonende Zubereitung: Zum Garen sollten möglichst niedrige Temperaturen gewählt werden. Dabei empfiehlt es sich, wenig Wasser und wenig Fett zu verwenden. Das erhält den natürlichen Geschmack, schont die Nährstoffe und verhindert die Bildung schädlicher Verbindungen.
  • Gesundes Körpergewicht und Bewegung sorgen für Balance: Das richtige Körpergewicht und reichlich Bewegung steigern das Wohlbefinden.