Kompetenzausbau bei Multipler Sklerose

Ausbau der eigenen Kompetenz

Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass Patienten bei der Wahl der für sie geeigneten Therapie vermehrt mitentscheiden möchten. Der Ausbau der eigenen Kompetenz im Umgang mit der Erkrankung sowie die damit einhergehende Selbstbestimmung sind wichtiger geworden. Betroffene suchen gezielt nach Informationen, um bei der Wahl der für sie bestmöglichen Therapie mitzuwirken und das Leben mit der Erkrankung eigenverantwortlich und aktiv zu gestalten.

Nur ein gut informierter, eigenverantwortlich denkender Patient kann sich für seine Interessen einsetzen. Das Wissen über die Krankheit und die Therapiemöglichkeiten gibt dem Betroffenen nicht nur Sicherheit und Selbstvertrauen. Wenn es in Beziehung zu den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen gesetzt wird, bildet es die Basis für eine aktive Teilnahme an wichtigen Therapieentscheidungen.