Chronische Müdigkeit (Fatigue)

Schon nach geringer körperlicher oder geistiger Anstrengung beklagen viele MS-Patienten eine schnelle Ermüdbarkeit und Energielosigkeit.

Die Fatigue als MS bedingte Erschöpfung ist mehr als ein vorübergehendes Leistungstief. Sie kann den Alltag massiv einschränken.

  • AuswirkungenOpen or Close

    Die Auswirkungen von Fatigue können individuell sehr unterschiedlich sein. Viele Patienten fühlen sich bereits nach Alltagstätigkeiten, die sie früher nicht angestrengt haben, wie Duschen, Abwaschen oder Staubsaugen, völlig ausgelaugt. Bei einigen Patienten geht der Erschöpfungszustand zudem mit einer Verschlechterung anderer MS-Symptome einher, etwa einer Zunahme der Bewegungs-, Konzentrations- oder Sehstörungen.

    Die Fatigue tritt bei einigen Patienten nur während eines Schubes auf. Bei vielen geht sie jedoch in einen chronischen Zustand über und bleibt anhaltend bestehen. Ihre Schwere nimmt allerdings in aller Regel nicht weiter zu. Je nach Intensität der Fatigue kann sie zu erheblichen Problemen im Alltag und Einschränkungen der Lebensqualität führen. Auch am Arbeitsplatz besteht die Gefahr einer ständigen Überforderung, weil die Erkrankten Angst davor haben, als faul und unwillig zu gelten.

  • Formen der FatigueOpen or Close

    Die Ursachen der Fatigue sind weitgehend unbekannt. Generell werden zwei Formen unterschieden: primäre und sekundäre Fatigue.

    Experten führen die primäre Fatigue unmittelbar auf die MS zurück: die MS-typischen Schädigungen des zentralen Nervensystems (ZNS) haben eine Verlangsamung der Reaktionen zur Folge, was zu einer abnormen Müdigkeit führt.

    Die sekundäre Fatigue hingegen ist nicht direkt auf die MS zurückzuführen. Hier können verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. So schränken Schlafstörungen die Leistungsfähigkeit am Tage ein und erhöhen die Ermüdbarkeit. Symptome wie Geh- und Sehstörungen können dazu führen, dass alltägliche Tätigkeiten für den Körper sehr anstrengend sind und schneller eine Erschöpfung eintritt.

    Auch Depressionen, die in Folge der Nervenschädigungen oder der psychischen Belastung durch die MS auftreten, können mit einer ausgeprägten Müdigkeit einhergehen. Darüber hinaus können einige Medikamente als Nebenwirkung zu Müdigkeit führen.

  •